Wann?

2. Dezember 2023 um 20:00 Uhr

Weitere Aufführungsdaten:
10. Juli 2024 um 19:30 Uhr

woyzeck in the box

Was?

Georg Büchners „Woyzeck“ als Ein-Frau-Theaterstück mit Puppen und Popmusik. Spannend wird es in dieser Inszenierung von und mit Bridge Markland durch den Bezug zur heutigen Zeit, gestützt durch Popsongs vieler Generationen und Klassiker der Filmmusik.

Wo?

Brotfabrik Berlin
Caligariplatz 1
13086 Berlin

Für wen?

Ab 13 Jahre
© Foto Manuela Schneider/Photogräphin 

Bridge Markland

woyzeck in the box

Büchners Fragment „Woyzeck“ für die Generation Popmusik

Die classic in the box-Reihe wird in diesem Jahr durch Georg Büchners „Woyzeck“ erweitert. Da durch seinen frühen Tod das Stück unvollendet und nur als Fragment existiert, sind die Szenen weder nummeriert noch in Akte aufgeteilt – spannend wird es in der Inszenierung durch den Bezug zur heutigen Zeit, gestützt durch Popsongs vieler Generationen und Klassiker der Filmmusik.

Seit 2005 widmet sich Bridge Markland mit ihrer classic in the box-Reihe den Klassikern der deutschen Theaterliteratur. Virtuos jongliert sie dabei originalgetreue Textzeilen und popmusikalische Zitate und unterläuft ganz nebenbei festgelegte Rollenzuschreibungen. Rasant zwischen Performance, Puppenspiel und Playback wechselnd, entstaubt sie so den klassischen Stoff für ein breites Publikum. Ihre Ein-Frau-Theaterstücke sind zugleich stets Gender Performances mit Puppen als Gegenspieler*innen.

Mit Musik von u.a. von AnnenMayKantereit, Die Ärzte, Wolf Biermann, Bushido, Can, Casper, IL Civetto feat. Bukahara, Deichkind, Bob Dylan, Einstürzende Neubauten, Element of Crime, Erste Allgemeine Verunsicherung, Nina Hagen, Ted Herold, K.I.Z., Annett Louisan, Madonna, Moby, PIL, Hermann Prey, Roxy Music, Elvis Presley, Bruce Springsteen, Stray Cats, Taylor Swift, The Byrds, The Stranglers, Wanda

Mit Musik aus TV und Film, u.a. aus „Grey’s Anatomy“,  „Das Messer“, „Amadeus“ und „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“

Wann

2. Dezember 2023 um 20:00 Uhr

Weitere Aufführungsdaten:
10. Juli 2024 um 19:30 Uhr

Alter

Von 13 bis 97

Eintrittspreis

Von 9 Euro bis 15 Euro

Tickets

Hier bestellen
Oder unter und an der Abendkasse

Beteiligte Personen

Idee / Soundcollage / Co-Regie / Performance: Bridge Markland
Co-Regie / Dramaturgie: Nils Foerster
Sounddesign: Tom Hornig
Puppen / Kostümdesign / Requisiten: Eva Garland
Sprecher*innen: Thomas Nicolai (Woyzeck) / Heike Ulbrich (Marie) / Frank Zimmermann (Hauptmann) / Ingo Volkmer (Doktor) / Martin Heesch (Andres) / Nikolai Radke (Tambourmajor) / Bridge Markland (Margret) / Veronika Otto (Großmutter)
Pressefotos: Manuela Schneider, Photogräphin